browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Cape Epic

 

Das Rennen ist die Tour de France der Mountainbiker und zählt zu den schönsten und härtesten Mountainbike-Etappenrennen der Welt.

Wer in der Weltrangliste ganz oben steht, darf deshalb starten und wird eingeladen. Alle anderen können mit viel Glück an der Startplatz-Lotterie einen der heissbegehrten Startplätze gewinnen. Aber es gibt noch einen weiteren Weg. Volunteers erhalten für das Folgejahr jeweils einen garantierten Startplatz… Bärbel hat sich somit ihren Startplatz erarbeitet, Erin hat ihren Startplatz freundlicherweise an Ruben weitergegeben. Vielen Dank!

Im Gegensatz zu normalen Bike-Rennen wird am Cape Epic im Zweierteam gestartet. Während den acht Etappen und 781 Km / 16’300 Höhenmeter muss das Team immer im Abstand von 2 Minuten zusammen fahren.

Die Elite kämpft um den Gesamt- und um Etappensiege, ambitionierte Amateure kämpfen um eine gute Platzierung im Gesamtklassement – das Gros der Teilnehmer kämpft jedoch mit sich selbst, der Strecke, den Bikes und dem Zielschluss. Während sich die Elite-Fahrer bereits geduscht, massiert und versorgt im klimatisieren Camper erholen, sind viele Teams erst bei Rennhälfte – irgendwo im staubigen nirgendwo und quälen sich durch sandige Strassen, technische Trails oder wilde Flüsse.

Auch wenn im Olympia-Jahr die einen oder anderen Profi-Athleten auf den Start verzichten – die Leistungsdichte ist auch dieses Jahr sehr hoch und die Etappen-Siege hart umkämpft. Die mediale Präsenz ist entsprechend gross und Etappen werden live im Fernsehen übertragen, so etwas gibt es hierzulande nur bei der Tour de Frace oder Tour de Suisse!