browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Davos 2010

Aller Guten Dinge sind Drei

Als alte Hasen gingen wir 2010 an die Vorbereitungen zum 24h-Rennen in Davos. Schon eingespielt und bei den Veranstaltern bekannt, hatten wir “unseren” Standplatz auf dem Renngelände in Davos gesichert und freuten uns schon auf den Duft von frisch getrocknetem Bündnerfleisch.

Da einige Fahrerinnen vom letzten Jahr auch 2010 wieder teilnehmen wollten und auch sonst die Werbetrommel rührten konnten wir in allen 4 Kategorien des Rennens ein Team stellen:
ein 6-10er- Team – Birgit, Katja, Susanne, Sabine, Barbara, Mareike, Denise hauptsächlich betroffene Frauen
ein 4er-Team – Corinne, Simone, Evelyn und Bärbel – vier ambitionierte Frauen, die fast alle schon im Vorjahr dabei waren
ein 2er-Team –  mit Jörg und Tino zwei ambitionierte Herren
und Ruben, der als Single schon im Vorjahr gezeigt hatte, dass bike4life.ch auch allein 24h im Sattel sitzen kann.

Ein erstes Kennenlernen sollte im Rahmen einer gemeinsamen Tour anfangs Juni in Luzern stattfinden. Leider fiel die Tour ins Wasser – obwohl einige hochmotivierte Fahrerinnen trotzdem mit dem Bike anreisten. Das gemeinsame Carboloading – Spaghetti – Essen und die Beamerübertragung der Renn-DVD heizten die Vorfreude und den Teamgeist aber trotzdem an.

Da sich das Spendensammeln in den letzten Jahren als sehr aufwändig herausgestellt hatte und wir die Geldbeutel unserer Freunde und Familien nicht noch mehr belasten wollten, wurde das Spenden-Velo unser Novum für 2010. Hiermit sollten begeisterte Zuschauer gegen eine Spende eine oder mehrere Runden fahren dürfen. Zuerst mussten wir uns diese “Extrawurst” durch die Rennleitung allerdings noch genehmigen lassen. Durch die Sympathien, die unser Projekt beim Verein 124sport genoss, war das kein Problem.

Wie in den Jahren zuvor trafen wir uns bereits Freitag abends bei hochsommerlichen Temperaturen in Davos. Es wurden die Zelte für die Nacht aufgebaut und abends trafen sich auch die Hotelschläfer zur WM-Live-Übertragung im Festzelt. Leider konnte die Schweiz ihren Erfolg gegen den späteren Weltmeister Spanien nicht wiederholen und so sorgte nur die Vorfreude auf das kommende Rennen für Stimmung.

Auch der Morgen des Starts präsentierte sich strahlend und das 2h-Kids-Race stimmte das gesamte Team auf die folgenden 24h ein. So langsam wurden alle kribbelig! Die Startaufstellung der 4 Teams von bike4life.ch bildeten Ruben, Jörg, Bärbel und Katja. Nach dem turbulenten Le Mans-Start stellte sich schnell Routine in Fahrerwechsel, Verpflegung und Schlaf ein. Bald zeigte sich, dass Jörg und Tino um das Treppchen mitfahren würden. Das steigerte die Motivation beim gesamten Team! Von schlechtem Wetter weitgehend verschont und bis auf einen kleineren Sturz, bei dem Mareike zum Glück keine ernsthaften Verletzungen davontrug, konnten wir auch dieses Rennen wiedererfolgreich abschliessen. Der 3. Rang unseres Couples  Jörg und Tino sorgte dann auch noch für den dringend notwendigen Wachmacher bei der Siegerehrung am Sonntag nachmittag.
Zufrieden mit der persönlichen Leistung und sehr, sehr müde konnten alle FahreInnen dann am Abend zuhause vom nächsten Jahr träumen.

Besonderer Dank gebührt zum einen Denise Steiner, von Velo Metzg in Unterwasser, die uns das Spenden-Bike zur Verfügung stellte, und Martin Hänisch, für seine wunderschönen Fotos.

Galerie

Bilder von Martin Hänisch
Bilder vom Sportograf

Resultate

24-h Single
6. bike4life.ch – Ruben Wey, 39 Runden

24-h Couple
3. bike4life.ch – Jörg Franke, Tino Heeg, 58 Runden

24-h 4er-Team
19. bike4life.ch – Barbara Nagel, Simone Mauz, Corinne Dalle Carbonare, Evelyn Heeg, 53 Runden

24-h 6-10er-Team
26. bike4life.ch – Birgit Stier, Barbara Burger, Katja Pelzner, Mareike Meemann, Susan Gloor, Sabine Hübner, Denise Steiner, “Spenden Velo”, 43 Runden

Komplette Resultate (Datasport)